Bestrafung

 

 

Es ist das hierarchische und autoritäre Denken, das in seiner Folge den Gehorsam verlangt und in dessen Folge dann auch konsequent, die Strafe.

 

Wenn wir eine fest umrissene Idee von Ordnung haben und uns diese auch noch sehr wichtig ist, werden wir beim Versuch ihrer Durchsetzung Gelegenheit haben, unsere Hilflosigkeit zu spüren.

 

Aus der

Hilflosigkeit heraus

ist die Idee der Strafe geboren.

 

Das Prinzip der Strafe hat in der Vergangenheit vielen von uns einiges an Leid beschert und damit der Gesellschaft im Ganzen viel Elend gebracht, wurde aber bis heute nicht wirklich in Frage gestellt.

 

Noch immer...

glauben wir, glaubt die Gesellschaft an ein "Straf-Recht". 

 

Wir glauben,

wir hätten das Recht, zu strafen.

 

 


 

Die Bibel - Altes Testament

 

 

In der Bibel wird die körperliche Züchtigung nicht nur gerechtfertigt, sondern sogar wärmstens empfohlen. Zwei Beispiele von etlichen:

 

Züchtige deinen Sohn, solange noch Hoffnung ist,

doch lass dich nicht hinreißen, ihn zu töten.“  (Spr 19,18 EU)

 

"Zucht und Schläge zeugen stets von Weisheit.“  (Sir 22,6 EU)

 

 

 

DEUTSCHLAND

 

1928 wurde dem Mann das „Recht der mäßigen Züchtigung“ seiner Ehefrau entzogen.

 

1973  markiert das Ende des Züchtigung-Rechts für Lehrkräfte an Schulen.

 

2000 wurde den Eltern das Züchtigung-Recht gegenüber ihren Kindern entzogen.

 

? ? ? ?  wurde das Straf-RECHT abgeschafft und durch ein intelligenteres und der Menschenwürde näheres Rechtsverfahren ersetzt.