Anstand

 

  

Anstand = ist die Anleitung zur Gewöhnung an die Unwahrheit.

 

Der „Anstand“ spielt dort eine große Rolle, wo das vorgespielte Wohlverhalten höher geschätzt wird, als die Wahrhaftigkeit.

 

 

  

 

Moral

 

  

Moral = ist ein nicht allgemein gültiges, außergesetzliches, meist unausgesprochenes Konglomerat an Verhaltensvorschriften, welche regionale gesetzliche Regelungen überschneiden, sogar konterkarieren können. Das jeweilige Konglomerat stellt eine Mischung aus sowohl regional-gesellschaftlichen, als auch religiös begründeten Kodizes dar.

 

 

 

 

Burka

 

 

Wer z.B. über die „Burka“ redet, spricht – ob er davon weiß oder nicht – von Moral. Da wir selbst nicht in einem moral-freien Raum leben, macht es Sinn, aus Vergleichs- und Verstehens-Gründen auch unseren eigenen Stand in der Sache, hier also unsere eigenen Ansprüche an „anständige“ Kleidung beleuchten.

 

 

 

 

Anstand & Kleidung

 

 

Ein Verhalten, das in einer Moral als "anständig" bezeichnet wird, befindet sich in zwar leichter, dennoch... in stetiger Veränderung.

 

Hier verschiedene Grade des Anstands am Beispiel der Bekleidung von Frauen in der Öffentlichkeit:

 

7 – Burka (Totalverschleierung)

6 – Verschleiert

5 – Kopftuch

4 – Bekleidung (lang)

3 – Kurze Bekleidung (Minirock)

2 – Spärlichste Bekleidung

1 – Nacktheit

 

Daß bei genauerem Hinsehen – ein allen Bekleidungsordnungen gemeinsames Prinzip zu Grunde liegt, ist unstrittig.

Verschieden ist nur der „Grad des Anstands“: In welcher sozialen Konstellation welche Bekleidung als "unanständig" angesehen wird, ist unterschiedlich gesetzt.

 

Der natürliche Zustand unseres Körpers ist Nacktheit. 

 

Alle weitere Kleidung ist kultureller Ausdruck. Wobei die jeweilige Moral den kulturellen Ausdruck wesentlich mitbestimmt. Von witterungs- und anderen praktischen Gründen abgesehen, bekleiden wir uns aus Gründen der aktuell greifenden Moral. Wir gehen nicht unbekleidet aus dem Haus und selbst in einer einsamen Bucht, im Hochsommer… schnappen wir nach der Badehose.

 

Die uns ursprünglich und eigentlich fremde Moral haben wir internalisiert. Das heißt, es ist uns nicht bewußt, wie sehr wir ihr entsprechend, also ihrem Programm gemäß... funktionieren.

 

In unserer Kleidung stecken nicht mehr als 5% Persönliches; alles andere ist Anpassung. Wir handeln unbewußt und voll-automatisch nach ungeschriebenen Regeln und nennen das dann... „anständig“.

 

Der Unterschied zwischen String und Burka ist marginal: Beide sind Bekleidungsstücke und beide sind... Accessoires der Moral.

 

 

Quelle: http://little-zensations.tumblr.com
Quelle: http://little-zensations.tumblr.com


Anständig – oder unanständig?

 

Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als würde diese Wander-Gruppe eine Ausnahme bilden, aber...

1. zeigt sie sich in der Öffentlichkeit nur in einem geschützten Rahmen (Gruppe),

2. an nur wenigen Tagen im Jahr und

3. beachtet sie – bis auf dieses schmale Ausnahme-Fenster – strikt alle übrigen 99% der moralischen Erwartungen an die Regeln des Anstands.