Wahrheit

 

*

Göttlichkeit

 

*

Schönheit  

 

  

Und nur dort, nur im Geist dessen, der schaut und auch nur in  d i e s e m  Augenblick des Schauens... entsteht für einen kurzen Moment das, was wir „Schönheit“ nennen.

 

Dann ist sie auch schon wieder weg; übrig bleibt nur noch eine vergilbte Notiz, eine blaße Erinnerung, aber... keine Schönheit.

 

 

 

 

Göttliches

z

 

„Sich selbst darf man nicht für so göttlich halten, dass man seine eigenen Werke nicht gelegentlich verbessern könnte.“

 

– Ludwig van Beethoven

 

Seine Göttlichkeit kann man nicht verbessern. Sie ist perfekt. Aber die Werke, halt alles, was den Weg durch den Verstand findet, kann man gelegentlich danach überprüfen, ob sie den Kriterien...

 

* Wahrheit

* Göttlichkeit

* Schönheit 

 

...immer noch Stand halten. 

 

Beethoven: "...dass man seine eigenen Werke..." 

 

Bist du dir ganz sicher, daß es "deine eigenen Werke" sind, Ludwig?

 

 

 

 

Einklang 

 

 

Der Dirigent ist ein Lehrer (5).

 

Einem Dirigenten gelingt es fast immer, eine größere Ansammlung von Einzel-Akteuren auf eine höhere Schwingungsebene zu führen, auf der – trotz unterschiedlichster Töne, Klänge und Stimmen – alle miteinander in Einklang fallen, nämlich auf die der Harmonie. 

 

Harmonie

 

Harmonie bezeichnet eine Ebene, auf der sich das Ego nicht mehr halten kann, auf der der denkende Verstand keine Chance hat und die beteiligten Akteure zur Einheit verschmelzen, sodaß man auch nicht mehr von einzelnem Tun sprechen kann, denn: Das Größere übernimmt. 

 

 

 

Keiner von uns weiß, 

was er wirkt und was er Menschen gibt.

Es ist für uns verborgen und soll es blieben.

 

Manchmal dürfen wir ein klein wenig davon sehen,

um nicht mutlos zu werden.

 

Das Wirken der Kraft ist geheimnisvoll.

 

~ Albert Schweitzer ~

 

 

 

 

Dumm gelaufen

  

 

"Instinktiv habe ich mich immer dagegen gewehrt, das zu werden, was man gewöhnlich unter einem "reifen Menschen" versteht."

 

– Albert Schweitzer 

 

Hat nix genutzt.

Ist halt doch passiert.