08. Ministerium für Infrastruktur

                (Personen- und Güter-Verkehr: Straße, Schiene, Wasser, Luft)

 

 

 

Die Verkehrswege werden dem Bedarf der Gemeinschaft angepaßt, möglichst vorausschauend (!) und so modern und flexibel wie möglich, verträglich aus- oder umgebaut. 

 

Auf den Autobahnen werden die Lastkraftwagen auf der "Stand-Spur" per Autopilot technisch in Reihe geschaltet. Transport-bedingte Unfälle werden somit - zumindest auf den Autobahnen - nahezu ausgeschlossen.  

 

Schilder lenken die Aufmerksamkeit des Fahrers künftig weniger ab, da zunehmend "intelligente" Geschwindigkeitstechniken direkt auf den Motorbetrieb einwirken. 

 

In den Städten werden die Ampeln - wie in Ingolstadt erprobt - so geschaltet, daß möglichst viele und lange Grün-Phasen möglichst vielen Verkehrsteilnehmern die Fahrtzeit so verkürzen, daß mög-lichst viel Geld, Energie und Emission eingespart wird.

 

 

Straßenraub

mittels "Radarmessungen" gehört der Vergangenheit an.

 

 

Die Menge der von der Gesellschaft gewünschten Fahrzeuge und das Sraßennetz werden ständig - einander angepaßt - so intelligent wie möglich in Balance gebracht.

 

Öffentliche Alternativen werden - neben anderen attraktiven Anreizen - und kostenlos angeboten.

 

 

 

 

Lüge - in der Politik

 

 

 ...auf der Ebene der Gemeinden - am Beispiel der Wegelagerei:

 

Es ist eine Lüge, daß es bei der sog. „Geschwindigkeits-Messung“ - vorwiegend in Ortschaften - um den Zweck der Geschwindigkeits-Reduzierung geht. 

 

Wahr ist, daß die Gemeinden mit Hilfe der Geschwindigkeits-Übertretungen die Gemeindekasse auffüllen wollen. Das bedeutet:

 

Die Gemeindevertreter

w ü n s c h e n  hohe Übertretungs-Zahlen.

 

Denn wäre ihnen – ehrlich – an einer andauernden und tatsächlich funktionierenden Geschwindigkeitsreduzierung gelegen, die „Anschaffungskosten“ z.B. einiger Asphaltbuckel oder das Platzieren von automatisch die Verkehrsgeschwindigkeit reduzie-renden Hindernissen wären nicht mal der Erwähnung wert.

 

 

Lüge ist, in voller Absicht die Unwahrheit sagen.