Mit Martin Luther:  "Ist niemand verboten, ein besseres zu machen."

 


Ein Traum ist unerlässlich,

wenn man die Zukunft gestalten will.

 

~ sagt Victor Hugo ~ 


 

Wir brauchen neue Ideen - Visionen - für eine gute Politik; denn wenn etwas verändert werden soll, werden 2 Dinge benötigt:

 

1. Eine Vision des Zieles

    (zumindest eine Skizze dessen, was sein soll(te)

2. Eine genaue Betrachtung/Analyse des Status Quo 

 

Dann erschließt sich der Weg... nahezu von selbst.

 

Quelle: http://little-zensations.tumblr.com
Quelle: http://little-zensations.tumblr.com

 

Sinnvolles Handeln setzt Ziel- und damit Richtungs-Vorgaben voraus, denn:      

 

Kein Wind

ist demjenigen günstig, 

der nicht weiß, wohin er segeln will. 

 

~ Michel de Montaigne ~

 

 

Dann wird auch noch ein bißchen Mut gebraucht, denn: 

Die bekannte Hölle ist uns oft immer noch lieber,

als der uns doch gänzlich... unbekannte Himmel.

 

Ein Mitglied des Club of Rom sagte mal, daß man von den Politikern - außer der tagesaktuellen Flickschusterei - nichts Intelligentes erwarten dürfe, allein schon wegen der 4-Jahres-Intervalle der Parlaments-Wahlen.

 

Worte wiealternativlos(Dr. Angela Merkel) darf es aber nicht geben! Denn mit „alternativlos“ bekundet man, "am Ende seiner Intelligenz" angekommen zu sein.

 

Wahrscheinlich wurden ihr die Sätze von Finanz-„Experten“ hinter den berühmten „verschlossenen Türen“ zugeflüstert.

 

W. Schäuble dazu am 10.7.2011: "Wir haben gelernt, daß man das Wort nicht mag. Ich sage also: Wir haben keine andere Alternative."

Wer so spricht, verhöhnt die Menschen, indem er letztlich das selbe sagt, die Menschen aber für dumm verkauft, sich lediglich sprachlich anpaßt, um erneut Willkürherrschaft zum Wohl kleiner Gruppen zu betreiben - zum Schaden der Gesamtgesellschaft.

 

Wir brauchen eine neue Art der Politik !

 

Aber: Unsere Antworten sollten etwas mehr sein, als ein unbewuß-ter Reflex auf den Status Quo. Es muß immer - in jeder Situation - das Optimale für die gesamte Gesellschaft gefunden werden. Und dafür ist zu jeder Zeit ausreichend Intelligenz vorhanden. 

 

Es gilt nicht, den kleinsten

gemeinsamen Nenner zu finden,

sondern die optimale Lösung!

 

Um diese finden zu können, müssen wir allerdings bereit sein, schonungslos alle Blockaden zu identifizieren, die einer  solchen im Wege stehen.

 

Aber dafür haben wir ja unseren so hochgelobten Verstand, diesen wunderschönen Aspekt der Göttlichen Intelligenz - solange wir uns ihm nicht unbewußt ausliefern...

 

Die Un-Wahrheit „alternativlos ist zu Recht zum Un-Wort des Jahres 2011 erklärt worden.  "Geht nicht“ - gibt’s nicht !  Denn:

 

 

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist,

kommt ihm vieles entgegen.

 

~ Johann Wolfgang von Goethe ~  

 

 

Ja, wir haben immer jede Unterstützung, die wir brauchen.  

 

 

 

 

Harmonie / Glück

  

 

Glück ist der Schatten der Harmonie.“   – Osho

 

Denn Glück ist nicht die „Hauptsache“, Glück ist ein Nebeneffekt.

 

Harmonie ist die Hauptsache. Sie können wir ansteuern, Harmonie können wir erreichen – wenn wir sie denn wirklich wollen. Denn die Disharmonie ist bereits eine Folge von zugelassener Imbalance!

 

Wenn wir wirklich Harmonie erreichen wollen, werden wir uns intensiv um die Ursachen der Imbalance kümmern müssen. Wir werden sie ausmachen, sie erkunden und erforschen. Dann ist schon viel erreicht.

 

Falls hierbei ein paar Schwierigkeiten auftauchen, dann deshalb, weil wir die Blockierungen, die wir uns vor das klare Sehen selber gesetzt haben, nicht mitbekommen. Aber sobald wir die Ursachen der Imbalance nüchtern sehen können, zeigen sich schon die vielen Möglichkeiten für den erforderlichen Ausgleich.

 

Dem Ausgleich folgt Balance.

Mit der Balance kommt die Harmonie

und im Schatten der Harmonie, die Zufriedenheit. 

 

Die Harmonie können wir anstreben – das Glück ist die Folge. 

 

 

 

 

Das Glück der Bürger

 

 

Gelegentlich dürfen wir auch mal über unseren Gartenzaun blicken um zu sehn, wie´s in einzelnen Bereichen die Nachbarn denn machen. Ich greife Bhutan´s Idee auf und setze das Glück unseres Landes und seiner Menschen an die oberste Stelle.


Das Streben nach Glück sollte – wie bereits in Bhutan und in Amerika geschehen – auch in unsere Verfassung geschrieben werden.

 

Das Brutto-Inlands-Glück, das BIG (oder das Gemeinwohl) sollte das beständige Ziel und die Richtschnur politischen Wollens und Handelns sein.

 

Das BIP, das Brutto-Inlands-Produkt, ist lediglich ein Teil davon.

 

Wenn (!) wir intelligent leben wollen, müssen Glück, Ausgleich, Harmonie, Balance das derzeitige Primat von „Wachstum“ ablösen.

 

 

Wirtschaftswachstum

 

Der Staat und seine Aufgaben 

 

 

Man

muß der Illusion

der Vollkommenheit nicht 

erliegen, während man letztere anstrebt. 

 

 

 

 

 

      Wir sollten nicht davon ausgehen, daß Experten die einzigen

      sind, die ein Recht darauf haben, sich zu Fragen zu äußern,

      die die Organisation der Gesellschaft betreffen.

Albert Einstein          

 

 

 

 

 

 

In Stille schauen

 

 

Ohne die Einmischung der Vergangenheit zu sehen bedeutet,

in völliger Stille zu schauen. 

 

Aus dieser Stille heraus entsteht eine Umwandlung,

die nicht erdacht, nicht geplant und nicht konditioniert ist.  

 

Nur eine solche Umwandlung kann der Welt Ordnung bringen. 

 

...sagt Jiddu Krishnamurti