16. Ministerium  (Außenministerium)  für

       Staatliche Kommunikation 



 

Werben für globale...

 

* Abrüstung

* De-Eskalierung

* Bildung

* Einführung des BGE

* Einhaltung der Naturschutzes

* notwendige (auch technologische) Unterstützung dieser Vorhaben. 

 

 

Das RECHT am Hindukusch

 

 

Ziviler Ungehorsam wird zu einer heiligen Pflicht,

wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat.

 

~ sagt Mahatma Gandhi ~

 

 

In der „Außenpolitik“ steht die Würde der Menschen aller Länder an vorderster Stelle - nicht ihre (auf uns bezogene) Nützlichkeit.

 

Begriffe wie: "Entwicklungsländer", "Dritte-Welt-Länder" werden ersatzlos gestrichen, weil sie der Würde des Menschen zuwider laufen.

 

Die Verschiedenheit der Kulturen

und Lebensgeschwindigkeiten hat ihre Berechtigung, ihren eigenen Platz im Ganzen, wird geachtet und macht gegenseitiges Bereichern und Von-Einander-Lernen möglich.

 

Ein Ausriß aus einem ZEIT-online-Interview mit dem Schweizer Soziologen und UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler:

  

Frage: Sie glauben, die Politiker sind schuld?

 

Jean Ziegler: Sie sind die Handlanger dieser Banditen, die so lange an der Börse spekulierten, bis alles einkrachte. Sie streichen dort, wo niemand protestiert.

 

Die Menschen, die verhungern, liegen ja nicht auf der Wiese vor dem Reichstag. Ich sage Ihnen etwas:

  • Alle fünf Sekunden stirbt auf dieser Welt ein Kind an Hunger. So steht es im World Food Report der FAO, der Ernährungs-Organisation der Uno. Alle fünf Sekunden, jetzt, während wir reden!

  • Alle vier Minuten verliert ein Mensch sein Augenlicht, nur weil er zu wenig Vitamin A bekommt.

  • Jeder sechste Mensch ist permanent schwerst unterernährt ...

Diese Zahlen sind Waffen, ...weil sie nicht einmal von den Weltbank-Leuten angezweifelt werden. 

Und derselbe World Food Report erklärt, dass wir mit unserer Landwirtschaft zwölf Milliarden Menschen normal ernähren könnten.  


Es gibt keinen objektiven Mangel.

Ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet.

 

Und seine Mörder gehörten vor ein Nürnberger Gericht. Punkt, aus!    

...fordert Jean Ziegler

 

 

 

Können wir denn wirklich glücklich sein, wenn auch nur ein Kind auf unsere Kosten - auf Grund unserer Idee von Wohlstand - stirbt?

 

 

Wohlstand kann nicht mit Gewalt von anderen erlangt werden, denn ein Wohlstand, der so genommen wird, lässt denjenigen, der etwas nimmt, was nicht gegeben wurde, verarmen.

 

Auch Stärke kann so nicht erlangt werden, denn die Schwäche der Beraubten wird die Oberhand über die Macht des Räubers gewinnen.

 

Eine neue Welt - Eine Welt - kann nicht  aus einem Universum entstehen, das auf Haß und Angst durch unausgewogenes Nehmen beruht.

 

 

Eine neue Welt

braucht neue Fundamente.

 

 ~ sagt Walter Russell ~ 

 

 

 

 

Sanktionen

  

 

Wirtschaftliche Sanktionen sind immer Unrecht. Weil sie das ganze Land, die gesamte Bevölkerung treffen.

 

 

 

 

 

Wir brauchen ein

 

Global Government,

in dem die besten Köpfe der Erde ihr Bestes geben.

 

Mit weniger als dem...

sollten wir uns nicht zufrieden geben.

 

 

 

 

 

Globales Denken

 

Globalisierung

 

 

Das

Individuum

ist das unbedeutende,

eingeengte, elende, enttäuschte Wesen,

zufrieden mit seinen kleinen Göttern und seiner engen Tradition.

 

Während ein wahrer Mensch am Wohlergehen, dem Elend und der Verwirrung der ganzen Menschheit Anteil nimmt. 

~ Jiddu Krishnamurti

 

 

Also..., seien wir

wahre Menschen.