Die Neue Schule

 

 

Omnia sponte fluant,

absit violentia rebus.

 

Alles fließe aus eigenem Antrieb;

Gewalt... sei fern den Dingen.

 

~ Johann Amos Comenius ~

Pädagoge des 17. Jahrhunderts 

 

 

Oxford
Oxford

 

 

 

25 Thesen  zur  Neuen Schule

 

 z

 

  

 

I.  Neue Schule   Unschärfe

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher be-kannten, wird das Ungefähre das Genaue im Rang der Wichtigkeit ablösen.

 

 

II.  Neue Schule   Wahrnehmung

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher be-kannten, wird  das unmittelbare Wahrnehmen die meisten Statis-tiken ablösen.

 

 

III.  Neue Schule   Denkformen

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bis heute bekannten, wird  das intuitive, (ab-)schätzende und laterale Denken den Vorrang bekommen und damit das "zählen, wiegen und messen" zur Randerscheinung werden lassen.

 

 

IV.  Neue Schule   Intuitives Zuhören

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher be-kannten, wird intuitives Zuhören gelehrt und das Sich-Verstän-digen mit nur wenigen Worten.

 

 

V.  Neue Schule   Antworten

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird es von Seiten der Schüler mehr Antworten als Fragen geben.

 

 

VI.  Neue Schule  Fragen

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird es von Seiten der Lehrer mehr Fragen geben, als Antworten.

 

 

VII.  Neue Schule   Schulgebäude

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird das Schul-Gebäude das zweit-schönste des Ortes sein, oder... nicht mehr existieren.

 

Bereits die Schulgebäude geben einen ersten Eindruck vom niedrigen Grad der Bedeutung, der Wichtigkeit, der Anerkennung und der Zuneigung, die wir unseren Kindern und Jugendlichen entgegen bringen.

 

Wer betritt denn schon gern und freiwillig solch abstoßende Gebäu-de, die bereits als Gehäuse unzumutbar sind? Eine Einladung sieht anders aus!

 

Es lohnt sich, in diesem Zusammenhang einen Blick auf die Gebäu-de der bekannten „Elite“-Schulen zu werfen!

 

Als Erstes...

werden „Elite“-Architekten benötigt, Kapazitäten, die etwas von Schönheit, von Erhabenheit und von der „Wirkung von Form“ auf Psyche und Geist des Menschen verstehen. Das sind wir den Kindern allein aus Respekt bezüglich der Menschenwürde schuldig.

 

 

VIII.  Neue Schule   Achtung

 

In einer Gesellschaft, in der die Kinder und die Jugendlichen ge-achteter sind als in der unseren, werden 99% der derzeit bestehen-den Schulgebäude wegen Unzumutbarkeit eingerissen werden/sein.

 

 

IX.  Neue Schule   Architektur

 

In einer intelligenteren Gesellschaft als der unseren, wird man darum wissen, daß und wie sich Form, also auch Architektur, auf die Menschen - und insbesondere auf Kinder - auswirkt.  

 

 

X .  Neue Schule   Mentorenschaft

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird es den Pauker (den reinen Wissensvermittler) nicht mehr geben; statt dessen den Mentor, oder Tutor, den erwach-senen (4), verantwortungs-bewußten und unterstützend begleiten-den Freund.

 

 

XI.  Neue Schule   SelbstBewußtSein

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten,  wird jeder Einzelne in seinem SelbstBewußtSein unterstützt, das Ego hingegen..., nicht sonderlich ernst genommen werden.

 

 

XII.  Neue Schule   Lachen

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird das Einander-Aus-Lachen und Knuddeln dem Ego nicht viele Chancen geben.

 

 

XIII.  Neue Schule   Erkennen

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird „Sprache“ eine umfassendere Bedeutung haben, wird auch das Deuten von Mimik und Gesten - also von Nichtge-sprochenem - bedeutend, z.B. das Erkennen und Unterscheiden von Lüge und Wahrheit - unabhängig von dem, was gesagt wird.

 

 

XIV.  Neue Schule   Wissen

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird "Wissen" nicht mehr gefragt sein, denn das steht schließlich überall und zu jeder Zeit kostenlos jedem zur Verfügung.

 

 

XV.  Neue Schule   Soziale Kompetenz

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird soziale Kompetenz nicht gelehrt, sondern spielerisches, heiteres Konfliktlösen erfahrend gelernt.

 

 

XVI.  Neue Schule   Freude des Lehrkörpers

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird man nur solche Lehrer/Mentoren und nur so lange an die Kids lassen, wie es ihnen Lust und Freude bereitet.

 

 

XVII.  Neue Schule   Faulheit

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird Faulheit als eine Facette der Kreativität geachtet sein. Das Wort Faulheit wird nur noch als antiquierter Ausdruck in alten Lexika zu finden sein.

 

 

XVIII.  Neue Schule   Intuition

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird  intuitives Erfassen dem logischen Denken den Rang ablaufen, also... eine viel feinere Art, die (Um-)Welt zu begreifen.

 

 

XIX.  Neue Schule   Mitteilung

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird die wert-lose Mitteilung die Diskussion ablösen.

 

 

XX.  Neue Schule   Selbstwert

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, werden die Schüler ihr Selbst-Bewußtsein, und damit ihr Selbst-wert-Gefühl, so weit entfalten können, daß "recht-haben-müssen" weniger interessant sein wird.

 

 

XXI.  Neue Schule   Verantwortung

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, werden individuell zumutbare Verantwortlichkeiten an die Schüler delegiert.

 

 

XXII.  Neue Schule   Balance

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, wird eine Balance aus „Unterstützung erfahren“ und „Verantwortung übernehmen“ viel Freude generieren.

 

 

XXIII.  Neue Schule   Würde

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher bekannten, werden den Schülern Erfahrungen ermöglicht, die Würde des Menschen und die anderer Kreaturen zu sehen.

 

 

XXIV.  Neue Schule   Ehrfurcht

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird die Ehrfurcht vor der Existenz höher bewertet, als der hilflose Versuch ihrer Analyse.

 

 

XXV.  Neue Schule   Intelligenz

 

In einer intelligenter angelegten Schulform, als der uns bisher bekannten, wird mehr Wert auf die Entdeckung der Intelligenz jedes einzelnen und in all ihren Ausdrucksformen gelegt, denn auf das verstaubte Geschwätz (Bücher) anderer Leute.

 

 

 

 

Facetten – Teile des Ganzen

 

 

In einer intelligenter angelegten Schulform als der uns bisher be-kannten, wird man die Lernenden darin unterstützen, verschiede-ne Sichtweisen einnehmen können, eine Sache von unterschied-lichen Seiten aus betrachten, einen Menschen aus mehreren Blick-winkeln beschreiben und verstehen zu können.

 

Es ist sehr schwer, 

einen Menschen zu verletzen,

oder gar zu töten, wenn wir ihn verstehen.

 

Einerseits sind diese Techniken in hohem Maße Intelligenz-fördernd, andererseits begünstigen sie umfassendes Verstehen (im Sinne von „Lernen“); darüber hinaus wirken sie Konflikt-mindernd.

 

In einer guten Schule... wird man nicht auf sie verzichten.

 

Lernen

 

 

 

Der Mensch, der blüht,

ist der Mensch, der IST;

nicht der Mensch, der wird.

 

~ J. Krishnamurti ~