Anders   . . . ist normal

 

 

Die Wissenschaft hat die Möglichkeiten, für uns heraus zu finden, auf welche unterschiedliche Weisen wir Menschen denken und fühlen.

Darüber hinaus kann sie sowohl unsere Grenzen (Unvermögen), als auch unsere verschiedenartigsten Fähigkeiten (Talente) aufdecken.

 

Das birgt aber gleichzeitig auch die Gefahr, daß dieses Wissen wieder vermarktet und auf schlimmere Weise mißbrauchend angewendet wird.

 

 

 

 

Anders begabt - Asperger-Autismus

 

 

Zwei Ausschnitte aus "Unter Uns“ (MDR)

 

Nicole Schuster, Asperger-Autistin 

 

 

Selbst-Test

 

  

Wir nennen uns gegenseitig "schwierig", so lange wir glauben, daß wir uns ähnlich sein müßten.

 

Wenn wir aber unser Anders-Sein oder das des Anderen erkennen und anerkennen können, ist es für alle Kommunikationsbeteiligten schon viel einfacher.

 

Dieser Selbsttest ersetzt keine Diagnose, ist aber in der Lage, auf einfachste und spielerische Weise etwas zur Klärung beizutragen.

 

Allein das kann schon entkrampfen.

 

 Hier der  >> Selbst-Test <<  auf "Asperger-Syndrom".

 

 

Anders ist normal.

Also..., viel Spaß!  

 

 

Von einem anderen Stern

 

 

 

 

"ADHS"


 

ADHS“ ist ebenfalls ein Phänomen, das wir nicht positiv beschreiben wollen oder können und die „Betroffenen“ sicherheitshalber lie-ber als von einer nicht definierten Norm abweichend pathologisie-ren.

 

Diese Stigmatisierung offenbart unsere Hilflosigkeit und unsere mangelnde Bereitschaft, die Vielfalt an Möglichkeiten des Mensch-seins anzuerkennen.

 

 

Anders ...macht Angst,

aber Anders ist normal.

 


Der Wert des Menschen

 

Jeder Mensch

ist eine eigene Kategorie.

 

Und solange wir nicht die Einzigartigkeit jedes einzelnen Individuums erkennen, wird es keine Menschenrechte geben, wird es keine zivilisierte Welt geben; menschlich, liebevoll, voller Freude.

 

Osho, Sermons in Stones # 26